Autofahren mit Hunden kann eine echte Herausforderung sein. Zum Glück gibt es gegen Winseln und Bellen und für maximale Sicherheit mittlerweile viele hilfreiche Tools und Gadgets. Wir haben die besten Lösungen für dich und deinen Vierbeiner herausgesucht.

Hund im Auto sichern: Die Vorschriften

Rechtlich gesehen stellt dein Haustier eine Ladung dar. Demnach fordert § 22 der StVO, dass dein Hund so gesichert werden muss, dass er bei Vollbremsung oder plötzlicher Ausweichbewegung nicht fällt, hin- und herrollt oder Lärm erzeugt. Auch bist du dafür verantwortlich, dass deine "Ladung" nicht deine Sicht oder dein Gehör behindert.

Gadgets für den Hundetransport im Auto

Vom akustischen Entspannungsgerät bis zum Körbchen für den Rücksitz – Hier findest du zuverlässiges Zubehör für eure gemeinsamen Autofahren:

Hundegitter

Besonders empfehlenswert sind die Produkte der Firma Travall*. Diese produzieren markengenau das Gitter, welches du für dein Modell benötigst.

Diese Passgenauigkeit hat leider auch ihren Preis. Bedenke aber auch, dass ein Hundegitter fürs Auto deinem Tier möglicherweise das Leben retten kann.




Hundebox aus Aluminium

Aluboxen gibt es mittlerweile in vielen Größen, Ausführungen und Preisklassen*. Möglicherweise wird dein Tier sich anfangs etwas sträuben, sich im Kofferraum in einer Box unterbringen zu lassen. Aber mit Beharrlichkeit und Einfühlungsvermögen wird auch dieses Unterfangen gelingen.





Laufgeschirr für den Rücksitz

Grundsätzlich verzichten solltest du auf Halsgurte für Hunde. Strangulation oder Genickbrüche können die Folge sein. Ein Hundegeschirr für Autos* ist da die bessere Alternative. Es bietet mehrere Fixpunkte und verteilt die bei einem Unfall oder einer Vollbremsung auftretenden Kräfte auf den ganzen Körper.




Relaxopet: Entspannung für Haustiere

Ehrlich gesagt haben wir es nicht selbst getestet, aber die Idee klingt ziemlich gut: Spezielle Klangwellen sollen Hund und Katze in stressigen Situationen beruhigen und entspannen. In der TV-Show "Die Höhle der Löwen" hat dieses Haustier-Gadget* zumindest super abgeschnitten. Am besten probierst du es selbst aus.





Sitzschonendes Hundebett

Für Komfort und saubere Sitzbezüge gleichzeitig sorgt dieses weiche Hundebett für den Rücksitz*. Dieses sollte nur in Kombination mit dem Körpergeschirr verwendet werden, das deinen Hund optimal sichert.






Bonus: Autos für Hundebesitzer

Auch die Automobilindustrie mag Hunde. Das beweisen die Autohersteller hier sehr anschaulich:


Concept-Car Honda W.O.W

Eher ein Gag als wirklich alltagstauglich. Wer will seinen Chihuahua denn im Handschuhfach unterbringen?

Concept Car Nissan X Trail 4 Dogs

Ein Auto mit integriertem Hunde-Friseur. Vielleicht nicht unbedingt nötig – aber auf jeden Fall eine coole Idee!

Und damit ihr euch auf euren endlosen Ausflügen nicht im Wald verlauft, nimm am besten PACE mit seiner Find my Car-Funktion mit auf deine Einkaufsliste. So weißt du jederzeit beim Blick aufs Handy, wo dein Auto steht.

Wir wünschen dir und deinem Hund allzeit gute Fahrt.






* Alle mit Sternen gekennzeichneten Links sind werbliche Affiliate-Links.