Spätestens nach der Umstellung der Punktestände im zentralen Fahreignungsregister wissen viele Autofahrer nicht mehr, wie hoch denn nun genau ihr Stand ist und wann diese Punkte denn verjähren. Bei chronischen Bleifüßlern kann an dieser Frage schon einmal der Führerschein und damit nicht weniger als die Existenzgrundlage hängen. Für andere wiederum ist der Eintrag im Flensburger Register ein Schandfleck in der eigenen Autofahrer-Biographie auf dessen Verjährung sie mit Sehnsucht warten.

Maßnahmen der Behörde nach Punkten in Flensburg

Je nachdem, wie viele Punkte du bereits auf deinem Konto versammelt hast, musst du ungeachtet von Bußgeldern oder Fahrverboten mit weiteren Konsequenzen rechnen. Seit der Reform des Bußgeldkatalogs wird bereits bei Erreichen von 8 Punkten davon ausgegangen, dass du fahruntüchtig bist und dir wird die Fahrerlaubnis entzogen:

  • 1 bis 3 Punkte: Vermerkt, Abbau der Punkte möglich
  • 4 bis 5 Punkte: Gebührenpflichtige Ermahnung, Abbau der Punkte möglich
  • 6 bis 7 Punkte: Gebührenpflichtige Verwarnung, Abbau der Punkte nicht mehr möglich
  • 8 Punkte: Fahrerlaubnis wird entzogen

punkte-in-flensburg-im-blick-behalten.jpgBehalte das Punktekonto über deinen neuen Personalausweis mit Online-Funktion immer im Blick.

Punktestand in Flensburg erfragen

Um deine Punkte in Flensburg abzufragen, hast du nun drei Möglichkeiten. Zum einen kannst du die Anfrage ganz einfach online stellen. Dazu musst du allerdings einen neuen Personalausweis besitzen, bei dem auch noch die Online-Funktion freigeschaltet sein muss. Auf der Internet-Seite des Kraftfahrtbundesamtes kannst du den Antrag dann direkt stellen. Die Bearbeitungszeit dauert für gewöhnlich bis zu 10 Werktage.

Online-Abfrage

Für die erfolgreiche Antragstellung benötigst du zudem ein Chipkarten-Lesegerät, mit dem du deinen Personalausweis, auf dem zusätzlich die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet ist, einliest. Nachdem du all deine Daten eingegeben und bestätigt hast, erhältst du sofort deine Auskunft, die du dir auch abspeichern kannst.

Auskunft über den Postweg

Damit das Register deine Identität bestätigen kann, ist die Beilage einer Kopie deines Personalausweises oder deines Reisepasses nötig. Alternativ kannst du ein vorgefertigtes Formular herunterladen und deine Angaben von einer siegelführenden Stelle beglaubigen lassen. Anschließend schickst du das Schreiben an das Register und erhältst deinen Punktestand in Flensburg via Post.

Persönliche Auskunft

Als dritte und für manche sicherlich aufwendige Möglichkeit ist die persönliche Auskunft gegeben. Auch hier ist in jedem Fall ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorzulegen. Bedenke dabei, dass Flensburger Punkte-Abfrage nur zu den üblichen Öffnungszeiten möglich ist:

  • Montag bis Mittwoch von 09:00 bis 15:00 Uhr
  • Donnerstag von 09:00 bis 17:30 Uhr
  • Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr.