Steht der Winter wieder vor der Tür, heißt es: Winterreifenpflicht. Du musst dich rechtzeitig um die passenden Reifen für dein Auto kümmern, denn sonst kann es teuer werden.

Seit dem 04.12.2010 besteht eine situative Winterreifenpflicht in Deutschland. Diese verpflichtet alle Autofahrer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Schneeglätte, Eis- oder Reifglätte Reifen mit der Kennzeichnung M+S („Matsch & Schnee“) aufzuziehen (StVO, § 2 Absatz 3a).

Auch eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern wird vorgeschrieben.

Strafe droht, wenn du der Winterreifenpflicht nicht nachkommst

Dies sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, denn wirst du ohne Winterreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen erwischt, droht dir ein Bußgeld von 40 Euro.

Bei Behinderung des Straßenverkehrs durch ungeeignete Reifen gibt es sogar ein Bußgeld von 80 Euro und einen Punkt in Flensburg.

Auch der Versicherungsschutz der Vollkasko kann im Falle eines Unfalls gemindert werden.

Sollte nachgewiesen werden können, dass du fahrlässig gehandelt hast und mit Sommerreifen bei winterlichen Straßenverhältnissen unterwegs warst, kann die Versicherung möglicherweise die Zahlung für den Schaden am eigenen Auto kürzen.

Auto im Winter

Bußgeld-Tabellenführer: Winterreifenpflicht im europäischen Ausland

Auch im Ausland solltest du darauf achten, die richtige Bereifung zu haben. Hier eine Auflistung von beliebten Urlaubsländern mit ihren Bestimmungen:

Land Winterreifen-
pflicht
Strafe
Österreich Situativ
01.11. – 15.04.
Mindestprofiltiefe: 4 mm
Alternative: Schneeketten
35 bis 5.000 €
Frankreich Generell
01.11. – 31.03.
Hauptverkehrswege verpflichtend
Nebenstrecken mit Beschilderung
(Auto mit Schneeflocke)
Mindestprofiltiefe: 4 mm
Alternative: Schneeketten
80€
Tschechien Situativ
01.11. – 15.04.
Mindestprofiltiefe: 4 mm
Alternative: Schneeketten
35 bis 5.000 €
Italien Streckenweise
(best. Regionen, best. Zeiten)
Stichtagsregelung
(z. B. in der Provinz Mailand vom 15.11. – 31.03.)
oder Hinweisschilder
Mindestprofiltiefe: 1,6 mm
Alternative: Schneeketten
78 €
Schweiz Nein
Winterreifenempfehlung bei
entsprechender Witterung
oder Schneekettenpflicht
bei Beschilderung
Bußgeld bei Verkehrsbehinderung
und bei Verstoß gegen Schneekettenpflicht
Schadensfall: hohe Mithaftung
78 €

Das Must-Have im Winter: Der Winterreifen

Warum sind Winterreifen eigentlich Pflicht und so dringend nötig?

Winterreifen sind aus einer weicheren Gummimischung hergestellt als Sommerreifen, die verhindert, dass sich Matsch und Schnee an den Reifen festsetzen.

Auch durch die zusätzlichen Rillen, die sogenannten Lamellen, bekommt der Reifen eine bessere Haftung.

Schon ab 7 °C verbessern sich das Fahrgefühl und die Bremsfähigkeit des Autos. Du solltest auch darauf achten, dass die Reifen nicht älter als 8 Jahre sind.

Fazit:
Winterreifen sind bei winterlichen Straßenverhältnissen Pflicht und sollten frühzeitig aufgezogen werden, damit man sich selbst und andere nicht gefährdet. Als Faustregel kann man sich die O-O-Regel merken „O bis O d.h. von Oktober bis Ostern“. Und bei Missachtung der Winterreifenpflicht ein Bußgeld winkt.