Sogar hierzulande fällt es einem manchmal schwer, sich im Paragraphen-Dschungel zurechtzufinden. So manche Verkehrsregel kann da schon mal für eine peinliche (oder teure) Überraschung sorgen. Wir haben die verrücktesten Vorschriften aus der ganzen Welt für dich zusammengefasst.

Schmutzige Autos verboten

In Russland legt man Wert darauf, dass das Auto sauber ist. Ist dies nicht der Fall kannst du angeblich zu einem Bußgeld von bis zu umgerechnet 200 € verdonnert werden.

Gorillas auf dem Rücksitz verboten

In Minnesota, USA ist es verboten, einen Gorilla auf dem Rücksitz eines Autos mitzunehmen. Manche legen das Gesetz so aus, dass die Beförderung des haarigen Kumpels auf dem Beifahrersitz somit durchaus erlaubt wäre.

Liegt jemand unter deinem Auto?

In Dänemark musst du dich vor dem Losfahren vergewissern, dass niemand unter dem Auto liegt, den du sonst überfahren würdest. Man würde annehmen, dies sei selbstverständlich – aber mal ehrlich: Wie oft checkst du vor dem Losfahren, ob unten drunter alles frei ist?

Verrückte Verkehrsschilder - Bruce WarringtonFoto: Bruce Warrington auf Unsplash

Keine schwarzen Autos an Sonntagen

In Denver, Colorado gibt es ein Gesetz, das das Fahren mit einem schwarzen Auto an einem Sonntag verbietet. Es hält sich zwar heutzutage niemand mehr daran, aber abgeschafft wurde dieses verrückte Gesetz noch nicht.

Beten statt fluchen

Im "Christlichen Verhaltenskodex für Autofahrer" des Vatikan steht, dass den Verkehrsteilnehmern das Fluchen sowie obszöne Gesten untersagt sind. Stattdessen wird das Beten empfohlen.

Küssen verboten

In Eboli, Italien wird das Küssen während der Fahrt mit einem Bußgeld von 500 Euro bestraft.

Während der Fahrt nicht schlafen

Autofahrer in Tennessee dürfen während der Fahrt nicht schlafen. Wie gut, dass das jemand ins Gesetz geschrieben hat - ist ja nicht selbstverständlich.

Nackt nicht aussteigen

In Deutschland ist das Nacktfahren erlaubt – allerdings darfst du im Naturkostüm nicht aus dem Auto aussteigen.

Comics lesen verboten

In Oklahoma, USA ist das Comiclesen während der Fahrt verboten.

Freipinkeln nur am Autoheck

Musst du im United Kingdom während der Fahrt dringend auf die Toilette und es ist keine da, dann schreibt das Gesetz eine spezielle Pinkelpose vor: Stelle dich hinten an dein Auto, berühre dieses mit der rechten Hand und uriniere an dein Hinterrad. Viel Spaß dabei, Ladies.

Internationale Verkehrsregeln

Fahren mit Augenbinde verboten

Wie dieses Gesetz wohl entstanden ist? In Alabama ist das Fahren mit einer Augenbinde auf öffentlichen Straßen verboten.

Leuchtraketen zünden

In Pennsylvania ist ein Autofahrer nachts dazu verpflichtet, nach jeder Meile eine Leuchtrakete abzufeuern und dann zehn Minuten auf den Räumdienst zu warten. Und falls ein Pferd vorbei kommt, muss das Auto unter einer Decke versteckt werden. Sollten die Pferde dann noch immer Angst haben, muss das Auto in einem Busch versteckt werden.

Autofahren nur mit gutem Grund

Wer in Deutschland ohne triftigen Grund mit dem Auto fährt, kann bestraft werden. Ganze 20 Euro Bußgeld kann dich deine Spritztour kosten.

Keine Kamele auf dem Highway

In Nevada, USA ist es auf dem Highway verboten, auf einem Kamel zu reiten.

Der Super-Polizist

Verkehrspolizisten in Österreich dürfen frei nach Augenmaß entscheiden, ob ein Autofahrer die zulässige Geschwindigkeit überschritten hat. Dank ihres "geschulten Auges" sollen die Polizisten in der Lage sein, Geschwindigkeitsüberschreitungen ohne technische Hilfe zu erkennen. Na dann.

Sprit leer = Parkvergehen

Tatort Deutschland: Wer auf der Autobahn plötzlich keinen Treibstoff mehr im Tank hat, der begeht durch das Liegenbleiben ein Parkvergehen und löhnt 70 Euro.

Vögel haben Vorfahrt

Auf den Schnellstraßen in Utah, USA haben die Vögel stets Vorflug.

Tempolimit für Führerschein-Neulinge

Du bist ein Führerscheinneuling? Dann gelten für dich in Frankreich besondere Regeln. Ganze zwei Jahre lang, dürfen diese dort Außerorts höchstens 80 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Autobahnen 110 km/h fahren.

Satte Rabatte auf Bußgelder

Hast du in Slowenien oder Spanien doch eine Geldbuße aufgedrückt bekommen, dann solltest du diese schnellstmöglich begleichen. Schnellzahlern winken nämlich besondere Rabatte. So kannst du, wenn du binnen 20 Tagen deine Schuld begleichst, einen Rabatt von bis zu 50 % bekommen.

Bitte nicht schlendern

Wenn du in Deutschland als Fußgänger eine Straße nicht auf dem kürzesten Weg überquerst, musst du mit einer Strafe in Höhe von 5 Euro rechnen.