Fast die Hälfte aller Deutschen sind letztes Jahr mit dem eigenen Auto in den Sommerurlaub gefahren. Flexibel, günstig und komfortabel soll es sein. Leider kann aber sogar die gemütlichste Autoreise in Stress ausarten, wenn es an Vorbereitung fehlt. Doch Rettung naht: Wer PACE hat, macht entspannter Ferien.

Dieser Moment, wenn ihr endlich im Auto sitzt und die Reise losgeht - er gehört zu den schönsten im ganzen Urlaub. Ob du mit der Familie an die Ostsee, mit der besseren Hälfte ins romantische Waldhotel oder mit den Freunden zum sonnigen Road Trip aufbrichst: Entspannt und lustig soll es werden.

Allerdings lauert auch im Urlaub an jeder Ecke ein Problem, das dir unbedingt den Spaß verderben will. Mit unseren Tipps wird es trotzdem ein entspannter Urlaub:

Mit dem Auto an den Strand

Checkliste gegen Reisestress

Schnell noch die Urlaubsübergabe im Büro, schnell noch hundert Besorgungen für den Urlaub machen, schnell noch dies, schnell noch das. In der Hektik kurz vor dem Urlaub können sich schnell Fehler einschleichen.

Um nicht den Überblick zu verlieren und auch nichts zu vergessen, arbeitest du am besten von Anfang an mit einer Checkliste. Diese könnte ungefähr so aussehen:

6 Wochen vorher 2 Wochen vorher Abreisetag
Ausweis ✔Auto-Check ✔ Wasser, Gas, Strom ✔
Visum ✔ Reisegepäck-Check ✔ Elektrische Geräte ausstecken ✔
Internationaler Führerschein ✔Tiersitter ✔Türen und Fenster ✔
Medikamente ✔Reiseunterlagen ✔ Zweitschlüssel zu einem Freund ✔

Hohe Benzinpreise

Geschafft! Die Koffer und sämtliche Mitreisenden sind im Auto verstaut. Jetzt kann es endlich losgehen. Dein erstes entspanntes Seufzen seit Monaten ist jedoch Musik in den Ohren aller Tankstellenbesitzer. Hinterlistig kichernd schrauben sie die Benzinpreise sofort in astronomische Höhen.

Dass zu Urlaubsbeginn traditionell die Benzinpreise hochgehen, ist ein sich hartnäckig haltendes Gerücht. Wer es genauer wissen will, kann sich verschiedener Studien bedienen, die den Anstieg der Spritpreise zu Ferienbeginn abwechselnd be- und widerlegen.

Aber ob es nun stimmt oder nicht: Gegen den Frust hilft nur billig tanken und sparsam fahren. So ein Glück, dass du mit PACE die Spritpreise in deiner Nähe jederzeit auf einen Blick sehen kannst.

Auch mit dem Spritspartrainer bist du allen anderen immer ein Stück voraus - vielleicht nicht in puncto Geschwindigkeit, aber definitiv in Sachen Sparsamkeit. Hinweis: Der PACE Spritspartrainer funktioniert momentan nur innerhalb Deutschlands.

Ist mein Auto fit für den Urlaub?

Da du sowieso schon an der Tankstelle bist, kannst du auch gleich eine letzte Runde um dein Auto drehen und dir dabei folgende Fragen stellen:

  • Ist die Ladung gut gesichert?
  • Sehe ich genug durch die Heckscheibe?
  • Passt der Reifendruck zur Ladung?
  • Gibt es noch lose Gegenstände, die bei einem Unfall gefährlich werden könnten?
  • Ist genügend Kühlwasser vorhanden?
  • Ist genügend Wischwasser vorhanden?
  • Ist genügend Öl vorhanden?
  • Sind die Scheinwerfer richtig eingestellt?

Alles in Ordnung? Dann kann es ja losgehen!

Nie wieder an einem fremden Ort verlaufen

Geschafft! Endlich im Wald. Diese Stille. Ein Spaziergang in wilder Natur lässt dich den Stress der letzten Wochen endlich vergessen. Du läufst und läufst, die Vögel zwitschern, du vergisst die Zeit. Und plötzlich weißt du überhaupt nicht mehr, wo du eigentlich bist.

Besonders beim Verlassen der Hauptrouten auf deiner Wanderung empfiehlt sich die Mitnahme einer richtigen Wanderkarte, um nicht unfreiwillig eine Nacht in freier Natur verbringen zu müssen. Auch ein Kompass kann dir den Weg zurück in die Zivilisation weisen. Viel leichter macht es dir aber die “Find my Car”-Funktion von PACE. Sie bringt dich sogar direkt zurück zu deinem Auto.

Autounfall: Wer holt Hilfe?

Wir wollen mal den Teufel nicht an die Wand malen. Aber ist es nicht trotzdem immer ein besseres Gefühl, auf das Schlimmste vorbereitet zu sein? Was passiert, wenn du nach einem Unfall nicht mehr selbst Hilfe holen kannst?

Im letzten Jahr gab es zweieinhalb Millionen Autounfälle auf deutschen Straßen. Laut Statista steigt die Zahl der Verkehrstoten ausgerechnet in den Sommermonaten jedes Jahr drastisch an.

Besonders bei Nachtfahrten oder bei einem Roadtrip zu abgelegenen Orten ist nicht immer gleich jemand zur Stelle, um für dich den Krankenwagen zu rufen. Nicht ohne Grund wird der sogenannte “eCall” nächstes Jahr Pflicht in allen neuen Kraftfahrzeugen.

Auch der automatische Notruf von PACE kann dein Leben retten. Wenn nach einem Unfall niemand mehr in der Lage ist, einen Krankenwagen zu rufen, übernimmt PACE den Job. Ein Schutzengel für dich, deine Familie und deine Freunde.
Hinweis: Der automatische Notruf von PACE ist momentan nur innerhalb Deutschlands verfügbar.

Wie hieß nochmal dieser wunderschöne Ort?

Du kennst das: Im Glücksrausch einer Reise merkt man sich nicht jeden Straßennamen oder die Koordinaten eines versteckten Waldsees. Und dabei wolltest du doch endlich deinen lang geplanten Reiseblog anfangen.

Auch dabei hilft dir PACE: Dank des elektronischen Fahrtenbuchs kannst du nach deiner Rückkehr jederzeit nachschlagen, wann du an welchem Ort warst.

Und wie ist es im Ausland?

Gut, dass du fragst. Hier tappen tatsächlich viele Auto-Urlauber in die Falle. Informiere dich vor deiner Fahrt unbedingt über die Grenze über Verkehrsregeln und Mautgebühren in deiner Urlaubsregion.

Wenn du in Österreich, der Schweiz, Tschechien oder Slowenien ohne Vignette über die Grenze fährst, kann es teuer werden. Ebenso kann es ins Geld gehen, einfach nach gewohnten deutschen Verkehrsregeln zu fahren. Hier kann es Abweichungen bei Tempolimit, Scheinwerferpflicht, Promillegrenze und Parkregelungen geben.

Du solltest auch nicht ohne Auslandsreise-Krankenversicherung losfahren. Für den Fall, dass du einen Arzt brauchst, stehst du ohne Versicherung schnell mit einigen tausend Euro Rechnung da.

Und was ist mit PACE? Natürlich kannst du viele Features auch nutzen, wenn du mit deinem Auto über die Grenze in ein anderes Land fährst. Dank der Abschaffung der Roaming-Gebühren im Juni musst du dir auch keine Sorgen mehr wegen der Datenverbindung machen.

Auch wenn außerhalb von Deutschland der automatische Notruf und der Tankstellenfinder noch nicht funktionieren, profitierst du trotzdem weiterhin vom Spritspartrainer, dem Performance Monitor, dem Benzinkosten-Tracking, der Fehlercode-Analyse, der Find-my-Car-Funktion und dem automatischen Fahrtenbuch.

Also, worauf wartest du? Sachen packen, Urlaub!