Ein Autokauf ist nicht billig: Laut DAT-Report kostete 2015 ein Neuwagen im Schnitt 28.590 € und 10.620 € ein gebrauchter. Was nun, wenn dir ein Kredit von der Bank nicht bewilligt wird? Als Alternative bietet sich das private Darlehen an – entweder von einer dir bekannten Person oder einer Online-Kreditplattform. Welches die Vor- und Nachteile eines Privatkredites sind und für wen es sich tatsächlich lohnt, erklärt dir die PACE-Redaktion.

Banken können viele Gründe haben, um dir einen Kredit zu verweigern und diese haben oft nichts mit einer negativen Schufa zu tun: Selbstständige werden ebenso direkt abgelehnt wie Freiberufler, da sie zu einer Kundengruppe zählen, die nicht genügend bzw. keine Sicherheiten bieten kann. Wie du dennoch ohne die Hilfe der Bank an Geld für dein künftiges Fahrzeug kommst, erklären wir dir ausführlich.

Privater Autokredit

Was ist ein privater Autokredit?

Zuallererst musst du dir bewusst machen, was der Begriff „Privatkredit“ für Bedeutungen hat, denn auch Banken vergeben zum Beispiel einen Privatkredit. Hierbei handelt es sich um einen herkömmlichen Ratenkredit, der an eine Privatperson gegeben wird. Auf Online-Plattformen bedeutet „Privatkredit“, dass es ebenfalls ein Ratenkredit ist, der aber von einer Privatperson (und keiner Bank) vergeben wird.

Achtung: Sowohl Banken als auch Online-Plattformen führen eine Bonitätsprüfung durch. Falls du aufgrund deiner Schufa bereits keinen Bankkredit bekommen hast, wirst du wahrscheinlich auch keinen bei einer Online-Plattform erhalten.

Zuletzt gibt es noch die Möglichkeit, einen Autokredit von Bekannten oder Verwandten für das neue Fahrzeug zu bekommen. Aber: Bei Geld hört die Freundschaft auf – oft zumindest. Also achte darauf, dass du in diesem Falle immer einen Vertrag aufsetzt, damit beide Parteien abgesichert sind.

Geld von Freunden leihen

Es kann mehrere Gründe geben, einen privaten Kredit einem Bankdarlehen vorzuziehen. Einer ist zum Beispiel, wenn du das Geld schnell brauchst: Eine Bonitätsprüfung bei der Bank kann sich über mehrere Wochen hinziehen, bevor man das OK bekommt – zu lange, wenn du dein Fahrzeug für deine tägliche Arbeit brauchst und davon abhängig bist.

Bevor du aber ein Darlehen von dir nahestehenden Personen annimmst, solltest du unbedingt einen Vertrag aufsetzen und die Grundbedingungen schriftlich festhalten – insbesondere die Summe des Kredites, den Zinssatz und die Laufzeit. Denn diese privaten Darlehen sind im Allgemeinen nicht reguliert und du kannst dich im Falle eines Falles auch nicht an den Verbraucherschutz wenden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Vertrag im Notfall kündbar ist und das Geld kann vom Gläubiger vor dem Amtsgericht zurückgefordert werden. Habt ihr den Vertrag sogar notariell beglaubigen lassen, kann auch eine Zwangsvollstreckung eingeleitet werden.

Autohändler

Achtung: Trage auf jeden Fall die Laufzeit ein, sonst kann dein Kreditgeber dir den Vertrag jederzeit mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Dies würde für dich bedeuten, dass du den gesamten Betrag bis zum Ablauf der Frist zurückzahlen musst.

Hier noch einmal die Vor- und Nachteile, wenn man sich von Freunden oder Bekannten Geld leiht:

Vorteile:

  • Schufa ist nicht relevant
  • Zinsen sind (meist) niedriger
  • Oft flexiblere Rückzahlungen

Nachteile:

  • Beziehung zum Kreditgeber kann zerrütten (z. B. durch Zahlungsunfähigkeit)
  • Keine Sicherheiten für Kreditgeber
  • Keine Verbraucherschutzorganisation kann bei Unstimmigkeiten hinzugezogen werden.

Autokauf

Private Kreditportale

Über diese Online-Portale hast du die Möglichkeit, mit privaten Geldgebern zusammenzukommen. Hier wirst du nach deiner Schufa-Auskunft gefragt und das Ergebnis wirkt sich auf deine zu zahlenden Zinsen aus. Daher kann es sein, dass du bei einem schlechten Schufa-Eintrag am Ende höhere Zinsen als bei einer Bank zahlen musst.

Hinzu kommt, dass diese Portale über eine Provision für die Vermittlung ihr Geld verdienen und die liegt bei bis zu 5 % der Kreditsumme. Manchmal kommen da auch noch Gebühren für die Kontoführung hinzu. Am Ende lohnt sich diese Form tatsächlich nur noch für diejenigen, die definitiv kein Darlehen bei der Bank bekommen würden und unbedingt eines brauchen.

Solltest du aber keinerlei Probleme mit der Schufa haben, könnte sich diese Art des Ratenkredites tatsächlich für dich lohnen.

Wie vertragen sich private Kreditportale mit deiner Schufa?

Einmal ausatmen: Die Schufa erfährt nichts von deinem Darlehen bei einem privaten Kreditportal. Dort wird zwar deine Bonität geprüft, aber nicht gespeichert. Das bedeutet, dass sich dieser Kredit nicht auf deine Schufa auswirkt.

Wichtig: Wenn du dich für diese Art des Darlehens entscheiden solltest, achte immer darauf, dich vorher gut über die Online-Plattformen zu informieren und über Vergleichsportale diese miteinander zu vergleichen.

Man kann es nicht oft genug sagen: Das Internet steckt voller Betrüger, die nur auf Menschen in Notsituationen warten, um daraus einen Vorteil zu ziehen. Lasse die Finger von Versprechungen "schneller Soforthilfe" und auch von Angeboten, bei denen du vorab schon "Bearbeitungskosten" zahlen musst, bevor dir der Kredit überhaupt gewährt wurde.

Alles in allem lohnt es sich oftmals eher, einen privaten Autokredit aufzunehmen als einen bei der Bank: niedrigere Zinsen, schnellere Bearbeitung und bessere Laufzeiten. Ob du dich nun an eine Online-Plattform oder direkt an Personen deines näheren Umfeldes wendest, bleibt ganz dir überlassen.

Sämtliche Inhalte auf unseren Internetseiten werden mit der größten Sorgfalt recherchiert. Wir können dennoch keine Haftung für die Vollständigkeit und Richtigkeit der auf unserer Seite bereitgestellten Informationen übernehmen. Die Artikel – insbesondere die Beiträge zum Recht – stellen keine Rechtsberatung dar. Bei Streitfällen ist die Konsultation eines Anwaltes in Anspruch zu nehmen.