Zwischen Januar und Oktober 2016 registrierte die deutsche Flugsicherung 61 Situationen, in denen eine Mini Drohne einem bemannten Luftverkehrsteilnehmer bedenklich nahekam. Der Besitz einer Mini Drohne bedeutet demnach eine große Verantwortung. Eine Drohne sollte tatsächlich nur in Situationen gestartet werden, wenn keine Gefährdung besteht. Da Mini Drohnen teilweise schon für unter 20 Euro zu haben sind, schließt sich hier die Frage nach der qualitativen Sicherheit an.

Ist denn eine Mini Drohne für unter 20 Euro tatsächlich sicher und taugt für die Freizeit? Schließlich entsteht schnell der Verdacht auf eine minderwertige Verarbeitung und einer sich daraus ergebenden größeren Gefährdung. Man stelle sich vor, sie würde unkontrolliert über einem Gewässer oder deinem Auto abstürzen. Die Schäden sind dabei nicht abschätzbar.

Auch beim Spitzensport entstehen durch Drohnen ganz neue spektakuläre Eindrücke!

Mini Drohne smart genutzt

Mit einer Mini Drohne kannst du sehr viel Spaß haben und wenn sie über eine Kamera verfügt auch ganz neue Perspektiven eröffnen. Bist du ein passionierter Autofahrer und möchtest zeigen, was dein Auto leisten kann, ist der Blick von oben ein ganz besonderes Highlight. Ob über hügelige Waldwege oder durch schwierige Parcours kannst du beim späteren Betrachten viel darüber lernen, wie sich dein Auto verhält.

Beachte dabei aber natürlich immer, dass du für das Steuern der Drohne eine zweite Person brauchst und solche Manöver nicht durchgeführt werden können, sobald die Gefahr besteht, andere Verkehrsteilnehmer zu behindern!

Besonders spannend ist das Experiment auf abgelegenen Offroad-Strecken. Bist du bereits ein PACE Nutzer, hast du anschließend auch die coole Möglichkeit, die Strecke und dein Fahrverhalten über den Performance Monitor miteinander abzugleichen. So entstehen nicht nur grandiose Aufnahmen von dir und deinem Auto, sondern du profitierst dabei auch von einer detaillierten Auswertung deiner Fahrt!

So cool kannst du dein Auto mit einer Drohne in Szene setzen. Beachte, dass es sich hier um ein gesperrtes Areal handelt, bei dem keine anderen Verkehrsteilnehmer beeinträchtigt werden.

So findest du die richtige Mini Drohne für dich

Den Titel „kleinste Mini Drohne auf dem Markt“ verpassen gleich mehrere Hersteller ihren fliegenden Computern. Tatsächlich passen diese bereits problemlos auf den Handteller und bieten ihren Nutzern eine Menge Spaß. Allerdings unterscheidet sich das Leistungsspektrum selbst im Preisbereich von unter 100 € teilweise massiv. Um dort einen Überblick zu behalten, ist es wichtig, dass du dich bereits vorab darüber informierst, wofür genau du deine Drohne nutzen möchtest

Möchtest du coole Fotos von deinem Auto schießen, ist beispielsweise eine ganz andere Qualität für dich vonnöten, als wenn du auf freiem Feld einfach diese Technik für dich ausprobieren möchtest. Auch solltest du für dich klären, welche Reichweite die Mini Drohne für deine Zwecke haben sollte, und was der Akku laut Herstellerangaben leistet.

mit-drohne-strassen-abchecken.jpgMit einer Drohne kannst du dir unübersichtliches Gelände und Straßenverläufe bereits vorher ansehen

Was Mini Drohnen bereits können

Die Bandbreite dessen, was Drohnen bereits heute schon für den privaten Gebrauch leisten können, ist sagenhaft. Du möchtest gestochen scharfe Bilder einer Hochzeit im Familienkreis schießen oder dir aber ansehen, wie weit der Algenbewuchs auf dem See nebenan vorangeschritten ist? Die Einsatzmöglichkeiten sind theoretisch unbegrenzt!

Das Leistungsspektrum deiner Drohne richtet sich nach den Aufgaben, die du ihr zugedacht hast. Ein cooler Auftritt ist dir mit einer Hybrid-Minidrohne sicher. Das französische Modell Parrot Hydrofoil verfügt über eine 300.000 Pixel-Kamera und kann in der Luft (18 km/h) sowie auf dem Wasser (10 km/h) genutzt werden. Leider ist die Reichweite mit 20 m recht eingeschränkt, was sich auf den Fun-Faktor negativ auswirkt.

Fotografieren mit guter Qualität kann im Drohnen-Bereich schnell eine vierstellige Summe kosten. Kannst du aber mit kleinen Einschränkungen leben, ist die NINETEC Spyforce1 Video Drohne eine gute Alternative. Der besondere Clou an diesem Quadrocopter ist die Möglichkeit der Live-Übertragung der Kamera auf dein Smartphone. Die Drohne erreicht eine Flugweite von sagenhaften 100 Metern, welche jedoch in der Akkulaufzeit von fünf bis sechs Minuten flott ausgenutzt werden müssen. Bist du Offroad unterwegs, kannst du so ganz einfach die vor dir liegende Strecke perfekt einsehen.

Eine reine Spielzeug-Mini-Drohne ist bereits für unter 20 Euro zu haben. Die Revell Control ist so klein, dass sie nicht einmal den ganzen Handteller benötigt. Mit einer Akkulaufzeit von sechs Minuten steht der kleine Flieger seinen größeren Verwandten in nichts nach. Besonders zum Einstieg und zum Einüben erster Flugmanöver eignet sich diese Nano-Drohne.